Mailen Sie uns Folgen Sie uns
    
Home > Andere Methoden > Technik der myofaszielen Befreiung
  


Myofascial Release Technique (Technik der myofaszielen Befreiung) - Behandlungen und Therapie ) - Tretmani i terapija

““Myo” bedeutet Muskel, gleichzeitig ist “faszie” am Einfachsten als elastischer Weichteil des Bindegewebes, das den ganzen Körper als ein umhüllendes und verbindendes Spannungsnetzwerk durchdringt. Die Faszien unterstützen und umhüllen alle Muskeln, Gewebe, Organe, Knochen, Ligamente und Nerven. Der Muskel und die Faszie bilden eins, "arbeiten zusammen" und in ihrer Harmonie, funktioniert der Körper auf regelmäßige und gesunde Art und Weise. Falls es zu irgendwelchen Traumas im Körper kommt, wird die Faszie unelastisch, diese Restriktion spannt den Muskel und es kommt zu Schmerzen, Stress und einer Verminderung der Bewegungen.

Der Erfinder dieser progressiven Rehatechnik ist Dr. John Barns. In den letzten Jahrzehnten wurde diese Technik sehr akzeptiert und in den USA, in der Schweiz, Deutschland, Holland, Großbritannien usw. angewendet. Die Person, von der wir die MFR Techniken lernen, ist die einzige Person aus Ex-Jugoslawien mit dem Diploma Spezialist im Bereich MFR.


Was ist eigentlich (Technik der myofaszielen Befreieung) Myofascial release- MFR?

MFR geht von der Idee aus, dass im menschlichen Körper jeder Muskel, jeder Knochen und das Nervensystem mit einem Gewebe verbunden sind, das Faszie heißt. Faszie ist etwas wie ein Stützanzug, mit dem der ganze Körper bedeckt ist und in welchem alle Fasern miteinander verbunden sind und aufeinander positiv und negativ wirken. Ist die Faszie normal ist sie wellenartig und entspannt, sie kann sich dehnen, schrumpfen und ohne irgendwelche Begrenzungen und Schmerzen bewegen. Kommt im Körper aber zu einer Entzündung oder Verletzung, schrumpft die Faszie und erhärtet und ist unkooperativ und ähnelt einem Faden, der aus dem Pullover raus ist.

Verschiedene Arten von Bewegung werden gebraucht, zuerst zarte, leichte Massagen, die mit nur einigen Fingern durchgeführt werden bis zu tiefen Massagen des Gewebes, die auch sehr zart sind, aber auch wirkungsvoll. Diese Bewegungen dienen dazu, die geschrumpfte Faszie in ihre normale Lage zu bringen.
Neben der Befreiung von Schmerzen, hilft die myofaziele Befreiung der besseren Haltung des Körpers und erweitert die Beweglichkeit und bei Kindern mit Zerebralparalyse beeinflusst sie die Verminderung des Muskeltonus und bessere Beweglichkeit der Gelenke.

Es ist zu raten auch viel Flüssigkeiten während und nach der Behandlung einzunehmen, um die Nebenefekte zu lindern. Das ist so, weil die Faszie, wie auch jedes andere System, das kuriert wird, Toxine und Wasser, die sich innen befanden, ausstößt und das alles kann zu Übelkeit und Schwäche des Organismus führen, welche die Patienten nach der Behandlung verspüren. Das Einnehmen von Flüßigkeiten lindert oder anulliert diese Erscheinungen.

Die Ärzte sprechen gewöhnlich nicht viel über diese Technik, weil sie in den gegewärtigen Medizinschulen nicht darüber lernen.

Prinzipien der MFR – Technik der myofaszielen Befreiung

Ganz im Gegensatz zu den gegewärtigen Meinungen, ist MFR nicht wie Massage und andere Arten der physikalen Therapie. Wenn wir die Grundprinzipien der myofaszielen Befreiung verstehen, erst dann können wir auch wirklich die Techniken verstehen, den Nutzen, den sie bringt, schätzen und verstehen, warum sie so besonders ist.

Zuerst müssen wir verstehen, was genau die Faszie ist. Faszie ist ein dichtes, fasriges, weißes gewebeartiges Netz des Bindegeweges, das Knochen, Muskeln, Arterien und Organe im menschlichen Körper umhüllt. Die Faszie ist mit dem Muskelgewebe verbunden und verstrickt; Muskeln können nicht von der Faszie isoliert sein. Also, wenn wir den Muskel strecken, streckt sich auch die Faszie, somit wird die Muskelmassage auch die Faszie massieren.

Myofasziele Therapie der Befreiung hat ein sehr niedriges Risikoniveau was das übertriebene Strecken der weichen Gewebe betrifft. Die Resultate dieser Technik sind sicher und in sehr seltenen Fällen können sie die gegenwärtige Lage und die Verletzung verschlechtern

Diese Techniken helfen außer Kindern mit Zerebralparalyse auch bei folgendem:
 

  • Rücken- und Nackenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Beckenschmerzen
  • Sportverletzungen
  • Chronischen Schmerzen
  • Neurodisfunktionalität
  • Chronische Müdigkeit
  • TMJ (Gesichtsschmerzen, Gesichts- und Kieferschmerzen)
  • Schmerzhafter Narben
  • MYO Schmerzen
  • Gefühl der ständigen Müdigkeit und Schwäche
  • Anxiosität und Depressive Lagen
     

Unsere Lehrer sind::

Kristina Radović Marić
Spezialistin Klinischer Therapie, registrierte Kraniosakrale Therapeutin und Therapeutin der myofaszielen Technik, Mitglied des ATMS (Australian Traditional Medicine Society)

Mira Mitrović
VFT, KT Praktikerin, Internationale Shiatsu Praktikerin, Theraband Praktikerin, Yumeiho Ausbilderin

Dragan Dimitrijević
VFT, KT Ausbilder, Theraband Ausbilder, Yumeiho Ausbilder, Internationaler Shiatsu Praktiker