Mailen Sie uns Folgen Sie uns
    
Home > Masgutova Method > Taktile Integration
  

Die Haut ist unser größtes Organ.

Sie bekommt Informationen aus der Außenwelt und leitet sie zum Zentralnervensystem, in dem die Informationen bearbeitet werden.

Die Rezeptoren in der Haut sind es, die andauernd verschiedene Informationen aufnehmen. Sie sind  es, die gerade für die Entwicklung der ersten Bewegungen des Babys noch im Bauch der Mutter zuständig sind, indem sie das Erscheinen, die Entwicklung und die Reifung der Reflexe inizieren.

Das Bild, das unten zu sehen ist, stellt eine Projektion unserer Körpergefühle dar. Die betonten Körperteile haben mehrere Rezeptoren (Lippen (Mund) und Hände) als die übrigen Körperteile (Rumpf, Beine).

Das ist eine der Erklärungen warum eine logopädische Behandlung durch Handstimulation, taktile Integration und Integration der Primitivreflexe der Hand verbessert und verschnellert werden kann.

Die Projektion des Mundes und der Hände im Sensorikzentrum im Großhirn sind eng verbunden.

Die Tatsache, das die Haut und das Zentralnervensystem von dem gleichen Teil (sog. Ektodermalen Teil) während der Entwicklung des Embrions entstanden sind, zeigt wie wichtig die Stimulation der Haut ist, wenn wir  das Nervensystem bei verschiedenen pathologischen Zuständen und Entwicklungsstörungen beeinflussen wollen:

  • Dyslexie
  • Lernschwierigkeiten
  • Hyperaktivität
  • Autismus und Asperger-Syndrom
  • Zerebralparese
  • Down-Syndrom usw.

Bei Kindern mit solchen Schwierigkeiten ist das Tastgefühl oft gestört. Kinder mit verstärktem Tastgefühl (Hypersensibilität) meiden Berührungen anderer Personen, weil sie sie als schmerzhaft, unangenehm empfinden, sie tolerieren Kleidung verschiedener Texturen nicht und meiden Fertigkeiten der feinen Motorik.

Kinder, die mit einem unregelmäßigen Tastgefühl geboren sind, bekommen aus der Außenwelt keine regelmäßigen, richtigen Informationen über die Hautrezeptoren. Bei ihnen sind Unsicherheit, Ängste in unbekannten Situationen und sehr oft kein Wille ein Risiko einzugehen, wenn eine neue, unbekannte Erfahrung zu meistern ist, zu bemerken.

Andere Kinder widerrum werden misstrauisch, weil sie die Berührung anderer Personen als angreiferisch und schmerzhaft empfinden.

In beiden Fällen ist das Nervensystem ausschließlich dem Überleben orientiert und somit ungeeignet für das Lernen. Erinnern sie sich... immer wenn sie sich in einer Stresssituation befanden, einer Gefahr ausgesetzt, waren sie im Stande neue oder sogar Ihnen schon bekannte Informationen zu behalten?

Kinder mit unintegrierten Reflexen und Hypersensibilität der Haut befinden sich fast täglich in solchen Situationen!