Mailen Sie uns Folgen Sie uns
    
Home > Andere Methoden > Schluckstimulation
  

Eines der größten Probleme der Kinder mit Zerebralparalyse ist der verstärkte Speichelfluss (Salivation), das erschwerte Schlucken und die schlechte Haltung des Kopfes. Mir wurde oft gesagt: „Alles hängt von der Kopfhaltung ab. Wenn wir die Muskeln des Kopfs und des Halses stärken und sie richtig positionieren, dann kommt es zu aktiveren Bewegungen des Arms, besserer Sehkraft, zu besserem Gleichgewicht..."
 
Sind die Übungen für das Stärken der Halsmuskeln genügend, um das Köpfchen des Kindes in die richtige Position zu bringen?
Wissen Sie, dass gerade die sogenannten oropharyngealen Muskeln, also Muskeln des Mundes und des Rachens wichtig für die richtige Haltung von Kopf und Hals sind?

Außer für das Schlucken, sind diese Muskeln auch für das Atmen und für das Sprechen zuständig. Mit einer schlechten Haltung des Kopfes kommt es in der Regel in kleinem oder großem Maß zu verstärktem Speichelfluss und zum erschwertem Schlucken flüssiger und fester Nahrung
Ich finde, dass einer der wichtigsten Zugänge um die Kopf- und Halsmuskulatur zu stärken, gerade die richtige Stimulation der Muskeln des Gesichts und des Rachens ist und dass das unser Start auf einem komplexen und langem Weg bis wir zur richtigen Haltung des Kopfes kommen, ist!

Wir haben einige Zugänge um die Kopf- und Halsmuskeln zu stärken mit besonderem Hinblick auf die oropharyngealen Muskeln.

 

Dysphagie ist ein Symptom, das übersetzt ERSCHWERTES SCHLUCKEN / SCHLUCKSTÖRUNG bedeutet. Meistens ist es durch einen Schlaganfall (intrakraniale Blutung) verursacht, aber es ist genau so oft auch ein Symptom bei Kinder Zerebralparalyse.

Sogar nicht allzu schwere Fälle von Schluckstörungen haben als Folge andauernde Schwierigkeiten während des Schluckens flüssiger und fester Nahrung, oft ist das sehr schmerzhaft, was zu Unterernährtheit führt und folgend auch zu weniger physischer Aktivität..

Besonders schwere Fälle von Schluckstörungen können zur aspirationalen Lungenentzündung, hohen Grad der Unterernährtheit oder zu Dexidration führen.

eSWALLOW USAist ein NMES* Apparat, der speziell für die Stimulation des Schluckens designiert wurde. Es basiert auf neuromuskelelektrischer Stimulation* der wichtigsten Gesichts- und Halsmuskeln, die für das Schlucken zuständig sind, und zwar mit speziell designierten Elektroden. Diese Elektroden von niedriger Impedanz ermöglichen eine Vielfalt, was die Andwendung der elektrischen Stimulation betrifft.
Dieser Apparat stellt den fortgeschrittensten Zugang dieser Problematik dar und zusammen mit den Schluckübungen erzielt er bedeutende Resultate. Das Resultat ist das Verbessern der Schluckfunktion durch Muskelreedukation.