Mailen Sie uns Folgen Sie uns
    
Home > Primitivreflexe > Reflexintegration mit dem Niederfrequenzlaser
  

 

Reflexintegration mit dem Niederfrequenzlaser

Quantreflexintegration ist eine kraftvolle Kombination von Niederfrequenzlaser, Tonfrequenz und Techniken der Reflexintegration, mit dem Ziel das Zentralnervensystem "aufzuwecken" und schnelle und sehbare Resultate beim Patienten zu erreichen.

Die originälen Reflexmodelle, die während der normalen psychomotorischen Entwicklung nicht integriert wurden, beeinflussen verschiedene Felder:

  • Grob- und Feinmotorik
  • Sprechen
  • Verhalten
  • Koordination Auge-Arm
  • Lesen

Die Reflexintegration wird über das Vergrößern der Myelinscheide um die Nerven und über das gegenseitige Verbinden der Nerven erzielt. Das Ziel ist es Impulse (Informationen) schneller und wirkungsvoller durch das Gehirn zu übertragen und somit die Kommunikation zwischen Gehirn und Körper zu verbessern
Reflexe können aus folgenden Gründen unintegriert sein: 1. verschiedene Ursachen vor, während und nach der Geburt
2. Erbkrankheiten
3. Unaktivität
4. Emotionalles Trauma
5. Verkehrsunfall
6. Schlaganfall

Was zu Störungen der folgenden Art führen kann:
1. Zerebralparalyse
2. ADD I ADHD-a
3. Autismus
4. Einschränkung der Konzentrationsmöglichkeit und schwieriges Fokusieren in bestimmten Situationen
5. Dyslexie
6. Emotionalle Unreife
7. Schlechtes Gedächtnis
8. Schlechte Grob- und Feinmotorik
9. Erschwerte Sprechentwicklung
10. Verlust von Selbstachtung, Motivation, Assozialisation
11. Schlechte Senzorintegration
12. Schwache Visuelle Wahrnehmung
 

Primitive Reflexe strecken sich auf alles, das wir machen - von der Bewegung bis zum Lernen. Mit der Reflexintegraion verbessert sich die Lebensqualität jedes Einzelnen!

QRI:
Quantreflexintegration mit dem Laser kombiniert Ton und Lichtfrequenzen, und stellt das Behandeln der Akkupunkturpunkte und der Meridiane für JEDEN PRIMITIVEN REFLEX EINZELN dar. Es handelt sich dabei, um visuelle Wahrnehmung, die Koordination Auge-Arm nach der zweiten und dritten Serie der Behandlung zu verbessern. Mit der Zeit kommt es auch zur Verbesserung im kognitiven Bereich, im Verhalten, zu emotionallem Gleichgewicht und verbesserter Motorik. Reflexe wie es der assymetrischtonische und der Moro Reflex sind, haben Einfluss auf den Erfolg des Kindes in der Schule, in der Auditiven Wahrnehmung und im Prozess der Informationsverarbeitung, in der visuellen Wahrnehmung, beim Lesen, Schreiben, Mathematik, beim Abschreiben von der Tafel, mit dem Aufpassen ...
Die meisten Primitivreflexe bei der Geburt haben eine SCHUTZROLLE mit dem Ziel das Überleben zu ermöglichen, um später eine neue Aufgabe zu erfüllen: die Nervenwege für das psychomotorische Lernen zu schaffen.

Beispiel 1:
Das Umdrehen vom Rücken auf den Bauch, danach das Krabbeln und später folgt das Gehen... Jeder Abschnitt ist sehr wichtig im Feld der Kindesentwicklung - wie auf motorischem so auch auf kognitiven Feld. Verschiedene Reflexe arbeiten miteinander, um dem Kind zu ermöglichen sich sicher zu bewegen. Wenn ein Reflex es nicht schafft sich in den regelmäßigen, ordentlichen CNS-Form zu integrieren, können auch die anderen Reflexe betroffen sein. Die Entwicklung des Kindes erfolgt in solchem Fall nicht leicht, spontan und ohne Schwierigkeiten...solange man es nicht schafft die Reflexe uz integrieren und sie wiedr synchronisiert "zusammenarbeiten" können.

Beispiel 2
Wenn das Kind die Phase, in der der Fangreflex dominiert, überspringt, kommt es zu Störungen der Koordination Auge- Arm und somit sind auch die kognitiven Fähigkeiten betroffen, wie zum Beispiel das Sprechen. Durch die Reedukation des Nervensystems (in diesem Fall mit dem Laser auf bestimmte Akkupunkturpunkte) sind die Resultate sehbar was die genannten, geschädigten Felder betrifft. Dieser Laser basiert auf dem Erweitern der Menge der ATP in der Zelle- durch das Stimmulieren der Mytochondrien. Quantreflexintergration mit Hilfe des Lasers wird schon seit 30 Jahren weltweit angewendet und dessen Sicherheit ist mit vielen hunderten Studien belegt.
 

Die meistgestellten Fragen:

1. Was stellt die QRI Lasertechnik dar?
QRI ist eine harmlose, sichere und wirksame Technik der Laseranwendung auf bestimmte akkupunkturelle Meridiane und Punkte mit dem Ziel eine bessere Kommunikation zwischen dem Körperund dem Gehirn zu bewirken.

2. Was ist die Reflexintegration?
Die Reflexintegration ist ein Prozess der Stimmulierung der Nervenwege, die nicht myeliniert sind oder nicht völlige Nervenvebindungen geschaffen haben. Die unintegrierten oder die nichtvollkommenen Nervenverbindungen können verursachen, dass der Körper im Zustand des Stress`bleibt (Moro Reflex). Wenn einmal die Nervenverbindungen geschaffen werden, ermöglicht das eine schnelle Besserung im kognitiven Prozess, Verhalten und in der Motorik.

3. Ist der Laser sicher?

Mehr als 4000 Studien belegen, das die Therapie sicher und wirksam ist: http://www.healinglightseminars.com/laser-therapy/laser-research-library/

4. Ist Lasertherapie wirksam?
Kinder und Erwachsene reagieren sehr gut nach zwei oder drei Serien der Behandlung.

5. Ist das eine neue Therapieart/Technologie?
QRI ist eine relativ neue Möglichkeit der Laserbehandlung, die sehr schnell an Populariät gewinnt und nicht nur in den USA. Die Lasertechnologie selbst wird weltweit über 35 Jahre angewendet und die Akkupunktur wir mehrere tausend Jahre gebraucht.


Zerebralparalyse und Niederfrequenzlaser

Bonnie L Brandes

Während die meisten Primitivreflexe bei gesunden Kindern im ersten Lebensjahr integriert sind, halten sie bei Kindern mit Zerebralparalyse das ganze Leben an. Das Bestehen dieser Reflexe erfasst den Muskeltonus und die Position der Extremitäten und lassen die Entwicklung der bewussten Bewegungen nicht zu.

Der Erfolg des LLLT in der Behandlung von Kindern mit Zerebralparalyse ist in mehreren klinischen Studien belegen:

Eine Studie wurde von 2003 bis 2006 in “Children’s Hospital in Lahore” in Pakistan durchgeführt - 250 dece wurde mit dieser Laserart behandelt. Minimal 15 Behandlungen wurden im Laufe von 6 Wochen an Kindern mit Zerebralparalyse durchgeführt.

Die Resultate zeugen von bedeutenden Verbesserungen:

  • Von 171 Kindern mit Krämpfen und Hypertonus: 87% zeigten bedeutende Verbesserung
  • Von 126 Kindern mit epilepsischen Anfällen : 72% mit bedeutend seltenen Anfällen was die Intensitet, Frequenz und die Dauer betrifft
  • Von 48 Kindern mit kortikaler Blindheit: 63% zeigten bedeutende Verbesserung
  • Von 105 Kindern mit Auditivschwierigkeiten: 60% zeigten bedeutende Verbesserung
  • Von 190 Kindern mit Sprechschwierigkeiten: 64% zeigten eine Verbesserung
  • Von 96 Kindern mit halbseitigen Lähmung: 74% zeigten eine Verbesserun der Bewegungen, des Muskeltonus und der Kraft
  • Von 76 Kindern mit Querschnittlähmung: 69% zeigten eine Verbesserung in Grob- und Feinmotorik
  • Von 58 Kindern mit Paraplegie: 76% zeigten eine Verbesserung beim Stehen und bei den Bewegungen.

Kinder mit Pausen in dieser Art von Behandlung haben im Zeitabschnitt von einem Monat bis zu einem Jahr keine Symptome der Verschlechterung gezeigt. Die besten Resultate wurden bei Kindern unter 2 Jahren bemerkt, weiter bei Kindern jünger als 5 Jahre.

Dr Margaret Naeser, Professorin der Neurologie der Medizinischen Universität in Boston hat ebenfalls erfolgreihe Studien zur Laseranwendung bei Diagnose Zerebralparalyse, besonders bei der Bekämpfung von Spastizität (Krämpfen) vorgestellt.

SCHLUSSFOLGERUNG: AUF GRUND DIESER STUDIEN DER NIEDERFREQUENZLASER IST ZU SCHLIESSEN, DASS ES SICH DABEI UM EINE NÜTZLICHE THERAPIE FÜR KINDER MIT ZEREBRALPARALYSE HANDELT.

Eine erfolgreiche Geschichte:

Annie (6,5 Jahre alt) wurde mit dem QRI Laser in drei Serien während drei Monaten behandelt. Sie wurde von ihrer Mutter mit Handmassage 3 bis 4 Mal wöchentlich stimmuliert, 30 bis 40 Minuten. Ihre Mutter hatte keinn Zugang zum Laser zwischen den Behandlungen. Nach der ersten Serie der Behandlungen, hat sie bemerkt, dass Annie auf dem Minitrampolinvon 0 bis 3 Inch mit Hilfe wegen dem Verlusst des Gleichgewichts springt. Sie hat ebenfalls bemerkt, dass Annie ein besseres gleichgewicht hat und Ausdauervemögen beim Gehen. Nach der dritten Serie der Laserbehandlung hatte Annie mehr Sicherheit und besseres Gleichgewicht und ohne Hilfe ist sie von dem Boden gesprungen. Im Laufe der Behandlung ist es zur Verbesserung der Mobilität und der Kraft gekommen, wovon das längere Gehen gezeugt hat...Letzendlich konnte sie auch 4 Schritte ohne Hilfe machen.

Nakon treće serije tretmana laserom Annie je imala više sigurnosti i bolji balans i bez asistiranja je skočila od zemlje. Kontinuirano dolazi do poboljšanja mobilnosti i snage koje se pokazalo kroz duže hodanje…Pravi 4 koraka bez tudje pomoći.


Quellen:

1. Sala DA, Grant AD. Prognosis for Ambulation in Cerebral Palsy. Developmental Medicine and Child Neurology. 2008;37 (11):1020-1026.
2. Jones MW, Morgan E, Shelton JE, Thorogood C. Cerebral Palsy: Introduction and Diagnosis (Part I). J Pediatric Health Care. 2007;21(3):146-152.
3. Rosenbaum PL, Walter SD, Hanna SE, Palisani RJ et al. Prognosis for gross motor function in cerebral palsy. JAMA. 2002;288:1357-1363.
4. Anwar S, Khan M et al. Role of Aculaser Therapy in Cerebral Palsy Children. Anwar Shah’s First CP & Paralysis Clinic  and Research Center. Lahore, Pakistan. 2004.
5. Anwar S, Khan M et al. Treating cerebral palsy with Aculaser therapy. Anwar Shah’s First CP & Paralysis Clinic and Research Center, Lahore, Pakistan. 2006.
6. Naeser MA. Neurological Rehabilitation: Acupuncture and Laser Acupuncture to Treat Paralysis in Stroke, Other Paralytic Conditions, and Pain in Carpal Tunnel Syndrome. The Journal of Alternative and Complementary Medicine. 1997;3 (4):425-428.